Get Adobe Flash player

Lärm erzeugt Unruhe, Geschrei erzeugt Streß, 

Zorn erzeugt Angst, Gewalt erzeugt Panik.

 

Es geht auch anders:

Mit Ruhe, Souveränität, Gelassenheit, Konsequenz kann man seinen Hundepartner viel besser in ein ausgeglichenes Miteinander integrieren. Grenzen gehören gesetzt, aber mit Wertschätzung und Respekt dem Lebewesen gegenüber. Das hat in meinem Training oberste Priorität.

 

Mit liebevoller Zuwendung wird dem Hund auch körperliches Wohlbehagen gegeben. Bei der Massage entspannt sich der Hund körperlich wie auch seelisch. Es tut uns Menschen gut, und es tut auch unseren Hunden gut.